Was ist ein Terminkontrakt?

Terminkontrakt Einfach Erklärt

Bei einem Futures Contract (Terminkontrakt) sind immer ein Käufer und ein Verkäufer beteiligt. Beide sind anonyme Marktteilnehmer. Bei diesen Kontrakten geht es darum, dass beide Seiten einen bestimmten Termin und Preis festlegen, zu dem sie Ware gegen Geld eintauschen. Das heißt also, dass der Verkäufer verpflichtet ist, betroffene Ware zum gegebenen Zeitpunkt und zum festgelegten Preis zu liefern, und der Käufer sie im Gegenzug annehmen und bezahlen muss. Hierbei sind Menge, Zahlungsmittel und Zeitpunkt genau festgelegt. Im Folgenden erklärt Ihnen R1Investing, was mit einem Terminkontrakt passiert und wie Sie ihn sinnvoll nutzen können.

Der Handel mit Terminkontrakten

Für beide Seiten gibt es bei Futures Contracts Vorteile: Dem Verkäufer wird versichert, dass er die Ware zu gegebenem Zeitpunkt verkaufen kann - und zwar für den Preis, den er festgelegt hat. Auf der anderen Seite ist es dem Käufer versichert, dass er die Ware erhält und der Preis nicht mehr steigt, egal unter welchen Umständen. Ein Beispiel dafür wäre Folgendes: Ein Anleger möchte Gold kaufen, und rechnet damit, dass der Preis zum Ende des Jahres steigen wird. Er erstellt mit einem Verkäufer einen Terminkontrakt, durch den er am Ende des Jahres Gold zu einem bereits festgelegten Preis erhält. Voraussetzung dafür ist eine Garantiezahlung (Margin), also quasi eine Anzahlung, die er dem Verkäufer zukommen lassen muss. Sollte er richtig liegen und der Wert von Gold wird Ende des Jahres steigen, wird es ihm möglich, schnell Geld zu machen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass das gegenteilige Szenario eintritt.

Wurde der Vertrag auf Ende des Jahres angesetzt, aber der Goldpreis steigt schon beispielsweise im Frühjahr stark an, gibt es eine weitere Möglichkeit für den Käufer. Er kann seinen Vertrag bereits vorzeitig “glattstellen”, in dem er einen identischen Kontrakt verkauft. Er muss in diesem Fall also nicht bis zum Ende des Jahres warten, um Gewinn zu machen. Mit Futures Contracts können Waren jeder Art gehandelt werden: Rohstoffe, Aktien oder auch Währungen.

Mit einem guten Händchen kann man als Käufer eines Terminkontraktes sehr viel aus seinen eigentlichen Investitionen herausholen. Allerdings gilt hier auch, dass sehr hohe Verluste möglich sind, sollte der Wert des gekauften Gutes im gegebenen Vertragszeitraum sinken. Informieren Sie sich bei R1Investing regelmäßig über Kursverläufe, Rohstoffe, Güter und Kryptowährungen. Unsere geschulten Servicemitarbeiter und Account Manager kümmern sich gerne um Ihre Fragen und Anliegen.
Konto eröffnen