Welche Kryptowährungen handeln?

Wie kann man mit Kryptowährungen handeln?

Mit Kryptowährungen zu handeln ist ein hochvolatiles Geschäft. Allerdings ist es möglich den Handel mit Kryptowährungen zu meistern. Dafür muss man sich viel Wissen anlesen und die Wissensbasis ständig erweitern.

  1. Ein Konto eröffnen. Darauf klicken und das Formular "Jetzt mit einem echten Konto handeln" ausfüllen"
  2. Die MetaTrader-Handelsplattform herunterladen
  3. Mit Handeln beginnen

Der wohl entscheidendste Faktor im Handel der Kryptowährungen ist immer auf dem aktuellsten Stand der Dinge zu sein. Die Technologien hinter den einzelnen Währungen sind relativ kompliziert, jedoch ist es vergleichsweise einfach die Märkte und deren Funktionsweisen zu verstehen. Da sich die Kurse der verschiedenen Währungen in kürzester Zeit extrem verändern können, kann es große Unterschiede machen wann man welche Informationen erhält. Durch einen derartigen Informationsvorteil können potentiell enorme Gewinne erzielt werden.

Was sind Kryptowährungen wirklich?

Einer der größten Unterschiede die Kryptowährungen zu normalen Währungen haben ist, dass diese nicht physisch greifbar sind. Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel. Mit diesen kann man online anonym und sicher zahlen. Anders als physische Währungen werden Kryptowährungen mit Hilfe von Werkzeugen wie der Blockchain oder digitalen Signaturen erzeugt. Kryptowährungen werden auf verschiedenen Plattformen gehandelt.

Der Kurswert wird durch das Angebot / die Nachfrage und die erzeugte Menge der spezifischen Währung bestimmt. Ein weiterer großer Unterschied ist, dass Kryptowährungen nicht an einen Staat gebunden sind. Sie sind komplett unabhängig von regulatorischen Maßnahmen sämtlicher Staatssysteme.

Warum Kryptowährungen handeln in 2021?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten mit Kryptowährungen zu handeln. Die erste Möglichkeit ist das Mining. Dies bedeutet, dass Computer eine Coin einer Kryptowährung errechnen. Dies ist zeitaufwendig und wird nur im großen Stil lukrativ. Besonders in China gibt es sogenannte Mining Farms welche sich auf das Errechnen von Kryptowährungen spezialisiert haben. In Deutschland ist es eher schwierig durch das Errechnen von Coins Gewinne zu erzielen.

Der Handel mit Kryptowährungen kann eine interessante Option für diejenigen sein, die sie nicht kaufen oder abbauen wollen oder sich dies nicht leisten können. Der Handel mit Krypto-Währungen wird inzwischen auf verschiedenen Plattformen angeboten. Aufgrund der sehr volatilen Preise ist es möglich, an einem einzigen Tag Gewinne zu erzielen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Volatilität auch die Verluste erhöhen kann. Die Beschaffung von Informationen ist daher für den Handel mit Krypto-Währungen unerlässlich. Deshalb ist es so wichtig, sich vorher lange und intensiv mit der gewünschten Krypto-Währung zu beschäftigen. Coinbase ist derzeit Marktführer für den Handel mit Kryptowährungen.


Diese Optionen haben Sie für das Kryptotrading

Kryptowährungen Traden ist nicht immer direkt transparent. Im folgenden haben wir die gängigsten Verfahren für Sie zusammengefasst.

Futures

Bei Futures Trades wird ein bestimmter Zeitpunkt und Preis für die Abnahme von Kryptowährungen definiert.

Es gibt zwei Argumente die gegen den Futures Handel mit Kryptowährungen sprechen:

  1. Umfang des Vertrages: Sofern der Umfang des Vertrages groß ist kann es schnell in massive Dimensionen entgleiten. So war eine Bitcoin zu Höchstzeiten circa 20.000€ wert.
  2. Risiko: Da Kryptowährungen hoch volatil sind, ist es schwierig die Entwicklung zu prognostizieren. So können durch Vermutungen über die Zukunft große Verluste erwirtschaftet werden.

CFD’s

Sogenannte Contracts for differences sind Hebelprodukte. Mit CFD’s wird es Ihnen ermöglicht ein vergleichsweise großes Handelsvolumen mit eine relativ geringem Startkapital zu koordinieren. CFD Trading kann bei diversen Online Anbietern in Simulationsverfahren kostenfrei geübt werden.

Exchanges

Durch ihre Beliebtheit werden Währungen wie Bitcoin oder Ethereum insbesondere bei sogenannten Exchanges angeboten. Dies sind Plattformenen die Trades mit Kryptowährungen ermöglichen. Es gibt Kursunterschiede auf den jeweiligen Plattformen. Des Weiteren bieten verschiedene Plattformen unterschiedliche Services, Sicherheitsmaßnahmen und Einzahlungsoptionen an.

Zertifikate

Zertifikate können im Grunde genommen als Kredite gesehen werden. Als Anleger wird ein Kredit vergeben. Deshalb ist es enorm wichtig die Bonität der Gläubiger zu überprüfen bevor man ein solches Zertifikat herausgibt. Deshalb sollte man insbesondere beim Trading mit Zertifikaten sehr vorsichtig sein.

Optionsscheine

Auch Optionsscheine sind Hebelprodukte. Mit diesen hat man die Möglichkeit eine Kryptowährung ab einem bestimmten Kurswert automatisch zu kaufen oder verkaufen. Dieser bestimmte Kurswert wird „Underlying“ genannt. Da Optionsscheine nicht offiziell an der Börse gehandelt werden besteht die Gefahr, sich schnell zu verzocken. Diese sind komplett unreguliert. Daher besteht dieselbe Gefahr wie bei Zertifikaten. Sollte die Adresse mit der man diesen Trade gemacht hat insolvent gehen, so hat man sein gesamtes Kapital verloren.

Handelsstrategien für Kryptowährungen

Es gibt diverse Strategien für Krypto Trading. Im Folgenden haben wir Verfahren die von den Experten der Branche genutzt werden zusammengefasst.

Arbitrage

Das sogenannte Arbitrage Trading zielt darauf ab durch Kursdifferenzen Gewinne zu erzielen. Dies ist möglich indem man Kursdifferenzen unterschiedlicher Exchanges zu analysieren und diese zu seinem Vorteil auszunutzen. Auch Aktien können Arbitrage getraded werden. Dies passiert wenn ein Unternehmen an verschiedenen Börsen in verschiedenen Ländern notiert ist.

Kaufen wenn alle Verkaufen – Der Abschwung

Negativtrends können auch Chancen offenbaren. Wenn eine Kryptowährung massiv an Wert verliert, besteht auch die Chance, dass diese wieder im gleichen Maße an Wert gewinnt. Darauf spekulieren Anleger die Kryptowährungen im Abschwung kaufen. Hierfür ist eine Menge Fingerspitzengefühl gefragt.

Den richtigen Riecher haben – Trendverfolgung

Kryptowährungen sind extremst reaktiv auf Nachrichten und Trends. Von daher kann man mit dem richtigen Riecher und ein wenig Spekulation große Gewinne erzielen. Wichtig ist es hierbei adequate Analysemethodiken zu entwickeln und Entscheidung aufgrund verschiedener Indikatoren.

Was bestimmt den Wert einer Kryptowährung

Der Handel von Kryptowährungen findet in digitalen Netzwerken statt. Kryptowährungen werden nicht wie traditionelle Währungen von einem Land oder einer Zentralbank gestützt. Die Zentralbanken sind daran interessiert, dass die Landeswährungen stabil bleiben, damit die Wirtschaft wachsen kann.
 
In der Geschichte der Kryptowährungen gibt es viele Beispiele dafür, dass ein Gerücht schon ausreicht, um den Kurswert zu beeinflussen.

Wie Sie eine Handelsplattform auswählen

Es gibt viele Faktoren die in die Entscheidung für eine Tradingplattform relevant sind. Dabei hängt die Entscheidung für eine Plattform zum Kryptowährungs Handel immer von individuellen Präferenzen und Faktoren ab. Die stärksten Argumente für oder gegen eine Tradingplattorm sind die Gebühren (Für Transaktionen, Auszahlungen etc.), Analyseinstrumente und das minimale Investitionsvolumen.

Vorteile und Risiken beim Handel mit Kryptowährungen

Kryptowährungen bieten diverse Chancen aber auch Risiken. Grundsätzlich ist eine hohe Risikobereitschaft für den Handel mit Kryptowährungen erforderlich.

Vorteilhaft bei Kryptowährungen ist, dass es keinen Mittelmann gibt. Von daher ist der Handel relativ unkompliziert. Des Weiteren ist ein sogenanntes E-Wallet (Der Ablageort für Kryptowährungen) sehr einfach einzurichten. Somit ist der Einstieg in das Trading von Kryptowährungen sehr einfach!

Allerdings gibt es auch Risiken die vor dem Einstieg und auch während des Handels mit Kryptowährungen zu beachten sind. Der erste Risikofaktor ist die Intransparenz. Da Kryptowährungen im hohen maßen anonymisiert sind, ist der Handel auch ziemlich intransparent. Ein weiterer Faktor ist das Verlustrisiko. Sofern man seine Zugangsdaten verliert oder die Daten gehackt werden, ist das gesamte Kapital verloren. Außerdem entstehen gerade zu Beginn einige Anfängerfehler da man noch nicht mit der Materie vertraut ist.

Trotzdem ist es so, dass in den virtuellen Münzen viel Potenzial liegt: Bargeldloses Bezahlen, Fortschritte in der Digitalisierung, abgesicherte und schnelle Überweisungen, sichere Kontos und Wallets. Wichtig wäre es wohl, gemeinsame Regulierungen für alle Währungen zu finden, um Unstimmigkeiten zu vermeiden und noch mehr Sicherheit zu bieten.

Handel mit Kryptowährungen bei ROInvesting

ROInvesting.com ist ein Anbieter für CFD Trading. Diese Plattform ist zeichnet sich insbesondere durch das intuitive Layout der Website, die guten Analysemöglichkeiten und den hohen Grad an Transparenz aus. Des Weiteren sind sie offizieller CFD Partner von AC Mailand.

Diese Kryptowährungen kannst du bei ROInvesting handeln:

Fazit

Kryptowährungen werden nicht in naher Zukunft von der Bildfläche verschwinden. Sie gewinnen progressiv an Traktion und die Technologie entwickelt sich stetig weiter. Immer mehr Unternehmen bieten auch Zahlungen mit Kryptowährungen an. Wann der nächste Kryptoboom kommt ist fraglich. Allerdings ist sichergestellt, dass diese Währungen auch in Zukunft noch sehr relevant sein werden. Bitte vergessen Sie nicht, dass der Handel aufgrund der hohen Kursschwankungen stets mit großen Risiken verbunden ist. Daher ist es sinnvoll sich breit aufzustellen und auch Investitionen in anderen Bereichen zu tätigen. Ein Investitionsportfolio was durch Kryptowährungen ergänzt wird ist in diesem Fall die richtige Wahl.

Bitte beachten Sie auch, dass dies nur meine persönliche Meinung ist und keine verbindlichen Handlungsempfehlungen. Sammeln Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Kryptowährungen handeln - FAQs

Was ist eine Blockchain?

Unter einer Blockchain kann eine Liste von Datensätzen welche sich kontinuierlich erweitern verstehen. Die Blöcke sind mit Hilfe von kryptografischen Verfahren miteinander verkettet. Ein großer Aspekt der Blockchain ist die dezentraler Berechnung von neuen Datensätzen. Die Miner sind verantwortlich für die Berechnung neuer Datensätze. Dafür werden Sie durch Coins in der Währung belohnt. Ein weiterer Aspekt ist, dass spätere Berechnung auf früheren Berechnungen basieren. Die vorherigen Berechnungen müssen quasi bestätigt werden. Daher dauert die Berechnung von Coins einer Kryptowährung progressiv länger.

Was ist ein Krypto-Wallet?

Ein Krypto-Wallet ist der Aufbewahrungsort von Kryptowährungen. Mit diesem können die Währungen nicht nur verwahrt sondern auch ausgetauscht werden. Ein Krypto-Wallet kann sowohl digital als auch analog eingerichtet werden. Wenn Sie Geld senden wollen erhält der Empfänger eine Nachricht die nur von dem Krypto Wallet des Empfängers entschlüsselt werden kann. Sobald die Nachricht entschlüsselt ist kann das Geld empfangen werden.

Die analoge Version des Kryptowallets ist noch eine Stufe sicherer, da dieses nicht von außenstehenden eingesehen werden kann.

Warum sind Kryptos ideal zu traden?

Durch die Gewinnmargen stellen Kryptowährungen eine schöne Ergänzung zu Ihrem Portfolio dar. Des Weiteren sind diese komplett dereguliert und der Kurswert wird ausschließlich von Angebot und Nachfrage bestimmt. Somit entwickelt sich der Kurs auch unabhängig von der Wirtschaftslage oder politischen Gegebenheiten.

Ist der Handel mit Kryptowährung legal?

Grundsätzlich unterliegen Kryptowährungen keiner legalen Institution. Der Besitz, der Handel und das Minen von Kryptowährungen ist also nicht illegal. Die verschiedenen Kryptowährungen bemühen sich um die Anerkennung durch Banken, um sie auch als legale und institutionelle Zahlungsmittel zu etablieren. Dadurch würde auch der Umtausch in Banken möglich.  

Bitte beachten Sie, dass die bereitgestellten Informationen nicht als Investition Ratgeber zu sehen sind und vergangene Ergebnisse kein Indikator für die Performance in der Zukunft sind.

Konto eröffnen