DAX Handelszeiten: Was Sie wissen müssen

DAX Handelszeiten

Die Dax-Index ist ein Klassiker für deutsche Anleger. Wenn Sie Dax handeln möchten, müssen Sie die Uhr im Auge behalten. Dax beeinflusst die Handelszeit, was sich auf Preise und Bedingungen auswirkt.

Der DAX-Index umfasst eine vielfältige Gruppe von Unternehmen aus verschiedenen Branchen:

  • Bankwesen
  • Logistik
  • Versicherung
  • Industrie
  • Chemie
  • Bekleidung
  • Pharma
  • Medizin
  • Konsumgüter

Nachfolgend finden Sie alle Informationen, die Sie für den DAX Handel benötigen, sowie warum diese Börsen feste Handelszeiten haben.

Warum haben Börsen feste Handelszeiten?

Alle 8 Börsen in Deutschland stehen in engem Kontakt. Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass viele der gleichen Werte auf diesen Handelsflächen angezeigt werden, sondern auch aus logischen Gründen. Es wäre sinnlos, wenn die Frankfurter Wertpapierbörse von 12 bis 10 Uhr und die Börse von München oder Hamburg von 8 bis 12 Uhr handeln würde. Diese Dienstleister müssen bestimmte Zeiten oder "Standardzeiten" einhalten und dies mit ziemlich einheitlichen Handelszeiten.

Die New Yorker Börse hat sicherlich die älteste Geschichte. Seit 1792 fand die Aktion von 9.30 bis 16.00 Uhr auf einer "Plattform" statt. Aufgrund des Zeitunterschieds deckt dies jedoch nur einen kleinen Teil der DAX-Handelszeiten ab. Die regionalen Börsen sind daher etwas länger "offen" und ermöglichen es den Anlegern, direkte Marktbewegungen an der Wall Street mit inländischen Aktien zu modellieren.

Deutscher Aktienindex: wichtige Handelszeiten mit höherer Liquidität

Dax wird während der Handelszeiten von 9:00 bis 17:30 basierend auf den Preisen des Xetra-Handelssystems ermittelt. Dies entspricht auch den Haupthandelszeiten an der Deutschen Börse bei Xetra, wenn institutionelle Anleger überwiegend aktiv sind. Das große Handelsvolumen sorgt für hohe Liquidität und gute Preise. Ständig festgelegte Raten werden jede Sekunde aktualisiert.

Zusätzlich zu den Haupthandelszeiten gibt es Vorhandel ab 8 Uhr und Nachhandel abends bis 20 Uhr. Somit haben Privatanleger 12 Stunden Zeit. Unterschied zum Haupthandel bei Xetra: Am Morgen und am Ende des Tages werden Bestellungen auch elektronisch ausgeführt, aber die Bestellung wird von Spezialisten in der Halle überwacht.

Dies sollte die Qualität des DAX Aktien Preises auch bei Verwendung weniger liquider Wertpapiere gewährleisten. Immerhin sind die Verkäufe vor und nach dem Handel deutlich niedriger und Anleger sollten mit einer schlechten Liquidität rechnen. 

Preise durch kontinuierliche Handlungen und Auktionen

In der Regel werden Dax-Werte während der Handelszeiten nicht nur durch kontinuierlichen Handel, sondern auch durch Auktionen zu bestimmten Zeiten ermittelt. Im kontinuierlichen Handel gilt immer der zuerst notierte Preis für die Aktie. Die Auktion berechnet dagegen den Preis, zu dem sich die größte Überschneidung aller eingehenden Gebote für Aktien ergibt. Das Spiel sollte so viele Marktteilnehmer wie möglich umfassen.

Kurz vor dem eigentlichen kontinuierlichen Handel beginnt die Eröffnungsauktion um 8:50 Uhr. Dies bestimmt den Startpreis des Tages, da der Schlusskurs des Vortages nicht mehr der aktuellen Marktsituation entspricht. Schlusskurse sind nur enthalten, wenn für einzelne Aktien kurz nach Beginn des Haupthandels keine offenen Kurse verfügbar sind.

Die nächsten Auktionen beginnen kurz nach 13:00 Uhr. Dazu gehören die Anteile von Dax und Tec-Dax sowie der zweite Block von M-Dax und S-Dax. Kleine Hauptstädte beziehen sich hauptsächlich auf diejenigen, die ständig gehandelt werden, und dann auf diejenigen, die weniger gehandelt werden. Am Ende der wichtigsten Handelszeiten findet die Abschlussauktion um 17:30 Uhr statt. All dies führt dann zum täglichen Dax-Wert.

Indikator außerhalb der Handelszeiten im DAX

Außerhalb der wichtigsten Handelszeiten im DAX werden die Preise für den Zeitraum von 8:00 bis 9:00 Uhr und von 17:30 bis 20:00 Uhr auf der Grundlage der Xetra-Preise im Börsenhandel jedoch nicht jede Sekunde, sondern jede Minute berechnet. Dies ist Late / Early-Dax (oder L / E-Dax). L / E-Dax erweitert Late-Dax seit 2011, da der Handel seitdem ab 8 Uhr und damit bis zum Eröffnungskurs möglich ist.

Auf diese Weise können Sie die Entwicklung des Dax-Index während der Handelszeiten verfolgen. Es gibt jedoch einen genaueren Index, der auch die US-Börsen abdeckt und daher Markttrends berücksichtigt. Dieser Index heißt X-Dax.

Er wird auch vor und nach dem Handel berechnet, jedoch bis 22:00 Uhr. Dies beinhaltet die Preise von Dax-Futures, die an der Eurex-Futures-Börse mit der kürzesten Restlaufzeit gehandelt werden, sowie die Euribor-Zinssätze von EZB. Die hohe Liquidität der Dax-Futures macht X-Dax zu einem wichtigen Indikator vor und nach dem Handel für die Marktentwicklung.

Dax-Handel: Was ist unproduktive Zeit?

Der Dax-Index ist ebenso zeitabhängig wie andere Indizes und Aktien. Aus Anlegersicht ist es sicherlich großartig, dass Sie außerhalb der Geschäftszeiten handeln können. Derzeit treten regionale Börsen an: Die Düsseldorfer Börse erlaubt dies beispielsweise bis 23:00 Uhr.

Aber seien Sie vorsichtig: Bestellungen werden von 20:00 bis zum nächsten Tag verschoben. Darüber hinaus sind die Verkäufe in Zeiten außerhalb der Spitzenzeiten insgesamt niedriger, was zu großen Preisschwankungen und ungünstigeren Preisen oder Spreads führt. Dies gilt auch für den OTC-Markt, wo der Handel manchmal sogar am Wochenende möglich ist.

Warum sollten Sie in Dax investieren?

Eine Investition in Aktienmärkte kann für Anleger von Vorteil sein, die bereit sind, ein gewisses Risiko einzugehen. Die folgenden 5 Gründe sprechen für eine Investition in Dax:

  1. Informationen über Dax und die auf Dax gelisteten Unternehmen sind leicht verfügbar. Alle Bilanzen, Jahresabschlüsse und Gruppendaten sowie viele externe Analyseberichte sind ebenfalls verständlich und in deutscher Sprache verfügbar
  2. DAX-Unternehmen zahlen relativ hohe Dividenden. Viele Unternehmen haben im Laufe der Jahre ihre Zahlungen an Investoren erhöht
  3. Wenn Anleger vollständig in Dax investieren, profitieren sie von einer relativ breiten Kapitaldiversifikation. Es gilt jedoch Folgendes: Sie dürfen nicht ausschließlich in den deutschen Leitindex investieren
  4. Langfristig konnte Dax stark zulegen. Die anfänglichen 1000 Punkte wuchsen im Laufe der Jahre stetig, so dass der annualisierte Gewinn häufig 5% überstieg
  5. Viele DAX-Unternehmen sind hauptsächlich in Deutschland tätig. Der österreichische Nachbar gilt als Europas größte Volkswirtschaft und hat die Finanzkrise gut überstanden. Davon profitieren auch DAX-Unternehmen bzw. Investoren, die in diese Gruppen investieren.

DAX Unternehmen Liste

Der Deutsche Aktienindex (DAX) listet die 30 größten, umsatzstärksten und an der Frankfurter Wertpapierbörse gelisteten Unternehmen auf. 

Adidas Continental AG Deutsche Post Heidelbergcement Muench. Rueckvers.
Allianz Covestro Deutsche Telekom AG Henkel VZO RWE AG ST
BASF Daimler Deutsche Wohnen Infineon SAP
Bayer Delivery Hero E.ON SE Linde PLC Siemens AG
Beiersdorf AG Deutsche Bank AG Fresenius SE Merck Volkswagen VZO
BMW ST Deutsche Boerse Fresenius ST MTU Aero Vonovia

Wie wird der DAX 30 berechnet?

Der Dax 30 wird jede Sekunde erneut berechnet, um den Investoren eine aktuelle Information bereit stellen zu können. Er wird nach der „Free Float Methodik“ berechnet, indem nur die frei handelbaren Aktien der 30 Unternehmen berücksichtigt werden. 

Die einzelnen Unternehmen des DAX 30 werden nach ihrer Marktkapitalisierung gewichtet. Dadurch haben größere Unternehmen einen höheren Einfluss auf den Index. Der maximale Einfluss auf den Index eines Unternehmens ist aber auf 10 Prozent limitiert.

Wo kann man den Dax handeln?

Nun, da Sie sich bewusst sind, lautet die Frage: Wo kann ich CFDs auf Dax Future handeln? ROInvesting nutzt innovative Handelsplattformen, um die Erfahrung des Händlers auf den Märkten zu verbessern.

Hier können Sie auf einfache Weise Marktaufträge erteilen, über 25 Analysetools und mehrere Diagrammfenster verwenden, um verschiedene Assets zu vergleichen und Handelssignale mithilfe technologisch fortschrittlicher Web-Händler und mobiler Plattformen zu empfangen.

ROInvesting Web Trader und Mobile Trading App bieten dank ihrer Datenverschlüsselungstechnologie maximale Handelssicherheit. Mit ROInvesting können Sie modernste Technologie für ein besseres Handelserlebnis nutzen.

Mit den innovativen technologischen Lösungen von ROInvesting können Anleger der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein. Wir sind sehr stolz auf unsere konkurrenzlose Produktivitätssoftware und High-Tech-Analysetools, die unseren Händlern eine intelligente und blitzschnelle Handelsleistung bieten.

Die Aufrechterhaltung eines sicheren Handelsumfelds für alle unsere Kunden hat für uns oberste Priorität. Die Einhaltung internationaler Vorschriften und Anforderungen in Bezug auf die Sicherheit und den Schutz vertraulicher Daten, Gelder und des Handels und Transaktionen sind die Eckpfeiler des Engagements von ROInvesting für jeden einzelnen Kunden.

Wenn Sie neu im Trading sind, ist das keine große Sache: Technisch und intelligent gestaltete Online-Kurse, Tutorials, E-Books und Artikel, Videos on Demand und maßgeschneiderte Schulungsprogramme sind so konzipiert, dass jeder Trader - vom Anfänger bis zum Profi - gefördert wird.

Intelligenz, Technologie und Fairness im Handel stehen bei ROInvesting an erster Stelle. Das Ziel des Unternehmens ist es, einer der besten Online-Broker mit einem Maß an Erfahrung und Analyse zu sein, das unsere Kunden dazu inspiriert, all ihre Ambitionen Wirklichkeit werden zu lassen.

Umbau der deutschen Indizes am 24. September

Die Deutsche Börse wird zum 24.09.2018 ihre Aktienindizes umbauen. Wenn Sie Fondbesitzer sind, bedeutet das für Sie, dass Ihre Werte sich potenziell plötzlich ändern könnten.

Besitzer von Indexfonds (ETFs) sollten sich vor dem 24. September informieren: Einige Mitspieler der Dax-Familie werden sich an diesem Tag fundamental ändern. Ein zentraler Punkt, der einen Umschwung erleben wird: Technologieunternehmen waren bisher entweder im TecDax oder in anderen Dax Indizes untergekommen. Das führte dazu, dass viele große Unternehmen gar nicht im speziellen TecDax aufgelistet waren. Das wird sich jetzt ändern: Tech Unternehmen sollen künftig parallel aufgelistet sein, also sowohl im TecDax, als auch im SDax beziehungsweise dem MDax. Um dafür Platz zu schaffen, sollen die beiden Nebenwertindizes um zehn beziehungsweise zwanzig Plätze vergrößert werden.

Das Ganze führt dazu, dass mehr Unternehmen und auch mehr Branchen in den Indizes vorhanden sein werden. Durch diese Veränderung wird aber eventuell auch alles etwas unübersichtlicher, und nicht nur das: Tech Unternehmen sind oft von großen Schwankungen betroffen, welche sich natürlich auch auf die Indizes auswirken können. Dieses Szenario ist Fluch und Segen zugleich: Die Technologie Unternehmen könnten die Indizes sowohl positiv, als auch negativ beeinflussen.

Für TecDax Anhänger könnte das Problem entstehen, dass dieser bedeutungsloser werden könnte. Wenn sehr große Unternehmen wie Telekom oder SAP Teil des TecDax werden, werden sie extrem großen Raum in dem Index einnehmen. Investoren würden somit an breiter Auswahl verlieren und müssten mehr auf die offensichtlich großen Unternehmen zählen. Der Dax selbst wird im Gegensatz zu seinen Untergruppen nicht von großen Veränderungen betroffen sein.

FAQ

Wenn kann ich den DAX handeln?

Im DAX entspricht dies dem XETRA-Handel und damit den DAX-Handelszeiten von 9:00 bis 17:30 Uhr und im Dow Jones von 15:30 bis 22:00 Uhr. Dies stellt zumindest sicher, dass keine unerwarteten Preisschwankungen aufgrund einer einzelnen Bestellung Ihr Chartbild oder Ihre Position „beschädigen“.

Die Frankfurter Wertpapierbörse handelt normalerweise von 8:00 bis 20:00 Uhr MEZ. Die Zeiten für strukturierte Produkte - 8.00 bis 22.00 Uhr - und Anleihen - 8.00 bis 17.30 Uhr - sind unterschiedlich.

Kann man den DAX kaufen?

Im DAX entspricht dies dem XETRA-Handel und damit den DAX-Handelszeiten von 9:00 bis 17:30 Uhr und im Dow Jones Der DAX ist der wichtigste Deutscher Aktienindex. Es zeigt die Performance der 30 größten deutschen Aktiengesellschaften - DAX 30 Liste, was rund 80% der Marktkapitalisierung aller börsennotierten Unternehmen des Landes entspricht. Somit ähnelt der DAX dem Dow Jones, der auch 30 Aktien indexiert.

Wenn Sie an der Entwicklung von DAX-Aktien teilnehmen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten: direkt durch den Kauf einzelner DAX-Aktien oder indirekt durch den Handel mit bestimmten Finanzprodukten im Index, sogenannten Derivaten.

Welche DAX Indizes gibt es?

Es gibt insgesamt mehr als 850 verschiedene DAX-Indizien und diese lassen sich in unterschiedliche Kategorien einteilen. So gibt es die klassische „DAX“, die zu den deutschen Indizien gehören. „DAXplus“ ist die Bezeichnung für Strategie Indizien. „Daxglobal“ bezeichnet Indizien, die weltweit international gehandelt werden. „Bond-Indizes sind Rentenindizes und es stehen noch die alternativen Anlageklassen zur Verfügung. 

Der HDax ist von der deutschen Börse berechnet und umfasst alle Unternehmen der Auswahlindizes Dax, MDax und TecDax. Er beinhaltet damit etwa 110 Unternehmen.

Wie kann man in den DAX investieren?

Als Investor haben Sie zwei Möglichkeiten, in DAX zu investieren. Entweder investieren Sie direkt in Aktien von Unternehmen im DAX oder Sie handeln den Index mit dem DAX ETF.

Wenn Sie in DAX investieren möchten, sollten Sie sich vorab nach DAX-Aktien erkundigen. Im DAX notierte Unternehmen haben nicht das gleiche Gewicht, sondern werden nach verschiedenen Kriterien wie Marktkapitalisierung und Börsenumsatz klassifiziert. Einige Unternehmen haben ein höheres Gewicht und damit einen größeren Einfluss auf den DAX Index. Die Gewichtungen einzelner Unternehmen im DAX werden einmal jährlich angepasst.

Was kostet ein DAX ETF?

Die Kosten für den Kauf eines ETF können nicht klar definiert werden, da sie vom Preismodell des Online-Brokers abhängen. Standardprovisionen liegen normalerweise zwischen 5 und 10 Euro plus einer Provision von 0,25 %, abhängig vom Transaktionsbetrag.

Um mehr zu erfahren, wird empfohlen, dass Sie sich auch mit dem Handel mit CFDs vertraut machen.

Die oben genannten Informationen dienen nur zu Bildungszwecken und sollten nicht als Anlageberatung ausgelegt werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Konto eröffnen